Holger Neumann Heilpraktiker für Psychotherapie ✆ 05250 - 93 32 71
Psychotherapie • Paartherapie • Coaching
kurzfristige Termine
 
Eine weinende Frau wegen einer Affäre - Unterstützung durch Paartherapie.

Eine Affäre – was möchtest Du mir sagen?

Paarberatung, Eheberatung und Paartherapie

"Was möchtest Du mir mit der Affäre sagen? Warum hast Du diese Art und Weise der Kommunikation gewählt?" So würde sicherlich kein Betroffener fragen! Das sind Fragen, die ein Paartherapeut stellt, denn Ihre Beantwortung ist wichtig für den Erfolg der Paartherapie. Betroffene fragen eher, nachdem Sie aus der ersten Schockstarre erwacht sind: "Wie konntest Du mir so etwas antun? Was ist nur aus uns geworden? Ist es das Ende unserer Beziehung? "

Die Affäre eines Partners ist ein tiefer Einschnitt!

Die Affäre eines Partners ist ein tiefer Einschnitt, sie hinterläßt eine tiefe Wunde, die es erst einmal zu versorgen gilt. Erst nach dieser quasi „Notversorgung“ kann der Paartherapeut mit dem Paar auf die Suche nach weiteren Wunden gehen, die sich die Partner gegenseitig zugefügt haben. Im günstigsten Fall findet sich an dieser Stelle schon die Verletzung bzw. die Verletzungen, die sozusagen zu der Affäre geführt haben.

„Wie konnte es nur so weit kommen? Ich verstehe das gar nicht, wir haben uns doch nie gestritten!“ Sie merken, dass diese Analyse, nicht immer sofort von Erfolg gekrönt ist. Nicht selten herrscht Ratlosigkeit bei den Paaren. Als Paartherapeut kann ich nur eins dazu sagen, diese Analyse ist meist sehr schmerzhaft – und zwar für beide! Dem Partner, der fremdgegangen ist oder geht, sofern die Affäre zum Zeitpunkt der Eheberatung oder Paartherapie noch besteht, wird in dieser Phase der Paartherapie manchmal erst bewusst, was er getan hat bzw. tut.

Die zugefügten Wunden sind oftmals tief !

Sind die gegenseitig zugefügten Wunden ausgesprochen tief, dann wird diese Phase der Paartherapie erst noch von einer Art „Rechtfertigungsphase“ begleitet. „Das war ja auch nicht mehr mit Dir auszuhalten!“ Um dann doch in eine Phase der tiefen Traurigkeit, Betroffenheit und Schuld, zu wechseln.

Oftmals sprechen die Paare davon, dass Sie sich auseinandergelebt haben. Meist ein langer schleichender Prozess, der nicht selten zum Abstumpfen führt..

Die Affäre hat uns wachgerüttelt

Manchmal berichten die Paare davon, dass die Affäre eines Partners, sie „wachgerüttelt“ habe. „Plötzlich wurde uns bewusst, wie sehr wir uns noch lieben.“ Mit dieser Erkenntnis ist die Gefahr groß, die Paartherapie zu beenden.

Nicht einfach zur Tagesordnung übergehen

Doch Sie sollten nicht einfach zur Tagesordnung übergehen. Dazu ist meist viel zu viel Geschirr zu Bruch gegangen. Die Partner haben sich gegenseitig zu weh getan. Das heißt es auch gemeinsam zu betrauern.

Aber wenn diese gemeinsame Trauerarbeit geleistet wurde, kann eine neue bzw. eine andere Beziehung entstehen. Denn der Trugschluss ist, wenn Paare in dieser Krise an der Beziehung arbeiten, dass alles so wird wie früher. Das ist weder möglich noch sinnvoll!

Die Beziehung wird anders sein

Die Beziehung wird anders sein und das ist auch gut so! Verletzungen können wir nicht einfach auslöschen, aber sie können überwachsen. So wie bei einem Baum dessen Rinde eine Verletzung überwächst.

Profitieren Sie von meiner Erfahrung als Paartherapeut, sie in dieser Situation zu begleiten!


PROFITIEREN SIE VON MEINER ERFAHRUNG !
   
     




             
  Eine Frau ist einsam, sie weiß von der Affäre Ihres Mannes.   Zwei Blüten die sich nahe stehen, wie ein Paare nach Paartherapie   Eine Blüte, die ihre Blütenblätter verliert, neben einer unversehrten.  
       
             
  Kein Kompromiss möglich, ein Paar steht weit voneinander entfernt.   Das Bild einer Psychotherapie. Blumen, die von Biene bestäubt wird.   Ein Paar welches sich weit voneinander entfernt hat, deshalb kam es zu einer Affäre.  
       
             
             
© 2019 • Holger Neumann • Heilpraktiker (Psychotherapie) • Driburger Str. 42 • 33100 Paderborn • ImpressumDatenschutz